Start

Der Memeler Hochflieger


Eine schlichte Schönheit.

Der Memeler Hochflieger ist eine alte, bodenständige Tümmlerrasse des Memellandes, erst nach 1920 außerhalb seiner Heimat bekannt geworden.

Die Herkunft des Memelers ist nicht ganz geklärt. Man vermutet, dass Bremer und Hannoveraner Tümmler, die von Kaufleuten seinerzeit nach Memel gebracht wurden, mit der dortigen Lokalrasse gekreuzt wurden. Die auffallende Übereinstimmung in einzelnen Farbenschlägen lässt auch den Verdacht aufkommen, dass der Memeler mit dem Danziger verwandt ist.

Weiterlesen...

 

Aktuelles

Horst Bluhm in seiner Heimat Memel mir einem weißen Memeler Hochflieger




Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder:

Udo Schoeps, Bochum

Weiterlesen...

 

Musterbeschreibung

Gesamteindruck:
Kräftiger, langgestreckter, tiefgestellter Körper mit waagerechter Haltung; länglicher, abgeplatteter Kopf, knapp mittellanger Schnabel.

Farbenschläge:
Einfarbige in Weiß, Schwarz, Braun, Rot, Gelb, Blau mit schwarzen Binden, Blaufahl mit dunklen Binden, Blaufahl ohne Binden, Aschfahl, Dominant Rot, Dominant Gelb, Rotfahl, Gelbfahl, Braunfahl, Gescheckte, Farbhalsige und Gemaserte in Rot, Gelb, Braun, Blau und Schwarz; Weißschwingige in Rot, Gelb, Braun, Blau und Schwarz; Weißschwänze und Weißschlag-Weißschwänze in Schwarz, Blau, Rot und Gelb.

Weiterlesen...